Datum Nacht und eine Hochzeitsfeier, die beide im hotel selbst abgehalten werden. Vom Eingang aus, der von der Hotellobby kommt, scannte Sie die überfüllte bar. Es gab mehrere große Gruppen offensichtlich vom Künstler Konvention / show, deckte in Ihrer „ich mache eine Aussage Kleidung“ und dergleichen, boisterously reden Müll über die Kunstwelt im Allgemeinen.Die meisten anderen Tabellen wurden von kleinen Gruppen von der Hochzeit. Frauen in Hochzeit casual Hosen Anzüge oder Bleistift Kleider gekleidet. Die Männer hatten jacken mit Polohemden und khakis dabei. Die meisten sahen aus, als würden Sie ein oder zwei drinks zurückschlagen bevor Sie sich für etwas mehr Spaß in der Großstadt.Sie hat nicht zu viel Zeit damit verbracht, die Gruppen zu studieren. Keiner von Ihnen war, nach wem Sie suchte. Zum Spaß, Sie würde einige individuell studieren und Wunder über Sie.Sie dachte, Sie würde mit den beiden einzigen Frauen dort anfangen. Einer saß an der bar, der andere an einem Tisch neben einem Fenster. Die Frau am Fenster wartete offensichtlich jemand. Sie schaute aus dem Fenster, während Sie einen drink in einem hohen Glas Trank. Sie hatte nicht Ihre Jacke ausziehen und Sie überprüfte Ihr Telefon jedes mal. Die Frau an der bar war offensichtlich auch warten auf jemanden, obwohl es schien ebenso offensichtlich zu Juni, dass Sie nicht haben jemand im Auge, die Sie wartete. Sie hatte einen dunklen Rock und ein enges top mit tiefem „das ist eine tolle Sache“, freute sich die Trainerin über den gelungenen Auftakt. Sollen wir ein arbeitendes Mädchen sagen?“Zuerst kommen, zuerst serviert“, dachte June mit einem lächeln.Es gab eine Handvoll alleinstehender Männer, obwohl Sie alle zumindest für den moment vom Sportkanal oder Ihren smartphones fasziniert Schienen. Außer ihm.Es dauerte nicht lange Juni zu erkennen, es war etwas anderes über ihn. Er saß an der bar, ein Becher dunkles bernsteingetränk vor ihm. Sein fein geschnittener holzkohleanzug und sein knackiges weißes Hemd passen perfekt zu ihm. Seine Eigenschaften wurden gemeißelt, sein Haarschnitt kurz.Ja, er sah gut aus, aber es war nicht nur, dass er gut aussehend war, die ihn abheben. Es gab etwas über die Art, wie er sich den Blick in die Augen trug. Im Gegensatz zu den anderen Männern in der bar schien er haben Sie einen klaren Zweck, dort zu sein. Er war nicht nur töten Zeit unbequem warten auf etwas passieren. Es war schon passiert, was immer es war.Juni geglättet Ihren kurzen Bleistift 50er Stil Rock und zog Ihren dünnen engen Pullover nach unten, um sicherzustellen, dass es umarmte Ihre Kurven genau richtig. Mit selbstbewussten Schritten machte Sie sich auf den Weg zur bar. Sie machte gezielt augenkontakt mit dem anderen Frau an der bar und lassen Sie ein kleines lächeln über Ihre Lippen. Little Miss Cleavage saß etwa 5 oder 6 Sitze vom gentleman an der bar entfernt und June nahm dazwischen Platz. Als Sie die Barhocker Juni hatte die Befriedigung, den Glanz der ärgernis von der anderen Frau zu fangen. Ohne einen Blick auf den hübschen Mann, der nur wenige Meter von Ihr entfernt sitzt, drehte June Ihre Haare und fing die Aufmerksamkeit des Barkeepers. Sie wollte bestellen, als Sie eine Präsenz hinter sich spürte.“Sie’ll haben eine Süße Wärme,“ eine ruhige, sanfte, aber kommandierenden männliche Stimme sagte hinter Ihr. Er hatte ein Hinweis auf einen ausländischen Akzent, den June nicht platzieren konnte.Der Barkeeper, ein junger Mann, streckte seine Augenbrauen im Juni, um Ihre Reaktion auf die Aufmerksamkeit des Mannes zu Messen. Sie lächelte, zuckte mit den Schultern.“I’ll nimm eine Süße Hitze“, sagte Sie dem Barkeeper. „Danke,“ Sie richtete sich an den fremden, der bereits sein Getränk bewegte und neben Ihr Platz nahm, als der Barkeeper Ihr einen cocktail brachte Glas mit einem gelblichen Getränk gefüllt und garniert mit dem, was wie Ingwerscheiben und Paprika aussah.“Du wirst es lieben“, sagte der fremde. „Es ist süß, natürlich, mit Noten von Ingwer, aber darunter ist ein definitives Feuer. Sehr scharf. Es wird einer Dame wie dir gut passen, sollte ich mir vorstellen.“Juni nahm einen Schluck. Sie schätzte den starken Ingwer-Geschmack einer Ihrer Favoriten. Der zugrunde liegende kick von den Paprika war subtil und nicht so unangenehm, wie Sie befürchtet hatte.“Es ist sehr gut“, sagte Sie nach einem weiteren Schluck. „Wieder, danke.“Als Antwort hob er sein Glas zu Ihr etwas vor eine Schwalbe nehmen, nie einmal seine Augen von Ihr nehmen. Sein Blick war laser fokussiert.“Ich bin übrigens Juni.““Es ist sehr schön, Sie zu treffen, Juni. Ich bin Maykop, Penza Maykop.““Sind Sie hier auf Geschäftsreise, Herr Maikop? „“Man könnte sagen, dass “ Maykop sah im vergangenen Juni, seine fokussierten Augen fegen schnell den Raum. „Es ist ein gentleman ich hatte gehofft, hier heute Abend zu treffen. „Juni zog aufstehen, “ Oh, ich bin sorry, Herr Maikop. Ich wollte nicht stören an Ihrem Abend. Ich werde gehen, bevor ich mit Ihren Plänen stören.“Er legte eine mächtige hand sanft auf Ihre.“Sei nicht albern, June. Der gentleman ich bin gesucht wird schon jetzt, seit fast einer Stunde. Er weiß, dass ich hier bin. Ich weiß, er ist hier. Unsere Wege werden sich bald kreuzen. „Juni sah aufmerksam in Maykop ernst Augen. „Welche Linie von sind Sie im Geschäft, genau, Mr. Maykop?“Ich arbeite für die Regierung, Juni“, sagte Maykop, als er das Getränk langsam in sein Glas drehte, bevor er eine Schwalbe nahm. „Ich bin ein Problemlöser.““Welche Art von Problemen? „June lehnte sich näher an ihn heran und ließ Ihre hand gegen seinen arm Bürsten.“Probleme die Regierung will nicht, dass Sie wissen, Sie haben. „Er nickte etwas in Richtung jemand hinter Juni. „Probleme wie unser Freund da drüben. „June drehte sich langsam um, um einen besseren Blick auf die Tische hinter Ihr zu bekommen. Ein paar Tische weiter, allein sitzend, war ein dunkelhäutiger Mann, der ein hellorangefarbenes Hemd trug. Der Kragen war offen mit einem Büschel dicker Brusthaare.“Du meinst den Mann im korallenhemd? „, Fragte Sie, als Sie wandte Ihre Aufmerksamkeit wieder auf Maikop.“Ja, er ist derjenige.“Maikop sagt, unter ein weiterer casual schlucken seines Getränks.“Er ist der Mann, mit dem Sie Geschäfte machen? Wer ist er? Was ist sein name? „Juni fragt.“Sein richtiger name ist klassifizierte Informationen ich habe Angst, so kann ich Ihnen nicht sagen“. Maikop sagte. Er hält an und gibt der bar einen weiteren Blick um.“Aber in meinen Kreisen ist er als Agent Surgut bekannt. „June versuchte, ein lächeln zu verbergen, indem Sie einen Schluck Ihres Getränks nahm.“Don’t lachen, „Juni“,“ Maikop lehnte sich näher und senkte seine Stimme fast zu einem flüstern.“Er ist sehr gefährlich. Nicht zu kleinlich. Nur damit Sie wissen, dass sein name Biysk Kazan Surgut ist, ich nenne ihn einfach Surgut.“Sie waren sehr nah beieinander, wobei er sich in Sie lehnte. Juni mochte, wie er Roch. Sein Köln war hell und rauchig. Er Griff lässig nach oben und bürstete Ihr die Haare sanft von den Augen. Sie bemerkte, mit Befriedigung, dass sein Blick von Ihrem Gesicht nach unten zu Ihren Brüsten driftete.“Und er hat etwas vor“, sagte er und blickte zurück auf Agent Surgut.“Was? Was hat er vor?““Ich weiß nicht genau. Das ist, was ich zu lernen. Und dann muss ich ihn aufhalten.““Ist er gefährlich? „June ‚ s Stimme war kaum ein flüstern.Maikop lächelte. „Ich würde nicht beteiligt sein, wenn er nicht.“Plötzlich Maykop Augen geflasht. „Er ist unterwegs. Ich habe zu gehen.“Der plötzliche Wechsel hat June außer Gefecht gesetzt. Sie sah sich um, ein bisschen verwirrt. Agent Surgut Stand von seinem Tisch auf. Ihre Augen trafen sich in der lounge und für einen kurzen moment starrten Sie sich an. Agent Surgut streckte seinen Kopf leicht, fragend und verengte seine Augen ein wenig, vielleicht ein bisschen verwirrt darüber, warum diese Frau ihn ansah. Er sah von Juni bis Maikop und wieder zurück, bevor er den Blick abbrach, seine Sachen sammelte und zum Ausgang ging.Unterdessen legte Maykop mit flüssigen, selbstbewussten Bewegungen eine große Rechnung auf bar neben seinem Getränk, fing die Barkeeper Augen, und trat Weg von der bar, seine Augen nach Agent Surgut Rückzug.Juni gefangen halten von Maykop arm.“Ich komme mit dir“, sagte Sie. er drehte sich um, um Sie anzusehen.“Nein bist du nicht“, sagte er sachlich. „Das ist viel zu gefährlich. Ich kann nicht riskieren, dass Sie beteiligt.““Wie die Hölle,“ Sie schoss zurück mit einem cocktail aus bravado und Angst. „Ich bin bereits beteiligt. Er sah mich nur an. Du hättest sehen sollen, wie er mich angesehen hat. Auge. Sie sagten, er weiß, wer Sie sind, nun, jetzt bin ich mit Ihnen in seinen Augen verbunden. Ich bin nicht gehen um hier zu warten, bis er zurückkommt, damit ich die Bedrohung Eliminiere. „Maykop blickte zurück an die Tür, um Agent Surgut durch Sie verschwinden zu sehen, als er in Richtung der Hotellobby ging. Maikop sah bei Juni der hand auf seinem arm, Ihre dünnen Finger umklammert den Stoff. Dann schaute er Ihr in die Augen, was wie eine Ewigkeit schien.“Lass uns gehen“, sagte er schließlich, als er Ihre hand nahm und zog Sie zügig zur Tür hin.Eine große Gruppe von rowdy hochzeitsgäste kam aus dem Aufzug und versammeln in der lobby des Hotels als Maykop und Juni aus der bar. Maikop durchsucht die große lobby schnell. Es schien keine Spur von Agent Surgut zu geben.“Siehst du ihn? „June fragte, als Sie auf die großen Drehtüren an der Vorderseite der lobby schaute. „Haben Sie glaubst du, er ging raus?““, “ Maikop sagte, ohne Sie zu betrachten oder anerkennen Ihre Fragen.Er ging mit langen, selbstbewussten Schritten durch die lobby. Juni kämpfte zunächst zu halten, aber bald klopften die Fersen Ihrer schwarzen, Riemchenschuhe sanft auf den Fliesenboden und hielten mit Maykop Schritt.Sie Weben unter den Gruppen von Menschen und vorbei an Ihnen, verlassen die lobby hinter und auf dem Weg in eine ruhige seitenhalle. June Griff Maykop’s hand ein wenig enger, Ihre Finger waren verflochten und Maykop faul streichelte seinen Daumen entlang Ihrer, wie Sie gingen.Ihr Tempo verlangsamte sich ein wenig der leere Flur. Sie gingen an abgedunkelten Konferenzräumen, einem business center und einigen Toiletten vorbei. Als Sie weiter den Flur hinuntergingen, wurden die ausgelassenen Geräusche aus der lobby gedämpft Murmeln.Maykop hielt plötzlich an und legte seinen finger in einer rauschenden Bewegung an Ihren Mund. Er schaute einen Weg den Flur hinunter und dann den anderen. Juni angespannt, quetschen Maykop hand enger und näher bis Sie leicht gegen seine Seite drückte. Sie standen für einige Augenblicke bewegungslos und still. June dachte, Sie hörte ein flüstern von Wasser in einer Spüle laufen, aber Sie konnte nicht sicher sein. Dann hörte Sie ein Türöffnung irgendwo weiter unten im Flur. Maykop Muskeln anziehen, wie er sprang in Aktion.“Hier lang“, zischte er zwischen geballten Zähnen.Er führte June in einen kleinen, dunklen Raum. Abstellraum. Er zog die Tür zu und hinterließ einen kleinen Riss, damit Sie in den Flur sehen konnten. Es war nicht viel Platz für die beiden von Ihnen. Maykop zurück wurde gegen einen Wagen gedrückt und Juni Rücken wurde gegen Maykop gedrückt. Sie lehnten sich beide nach vorne, um durch den Riss in der Tür zu sehen, was draußen in der Halle vor sich ging. Er wickelte einen arm um Sie und drückte vorwärts, drückte Sie leicht gegen die Tür. Sein Atem war warm gegen den Nacken. Sie hörte ihn tief einatmen und Sie lächelte. Sie wusste, dass er den Duft Ihrer Haare atmete, Sie war sich dessen sicher. Sehr leicht schob Sie Ihren Körper gegen seinen zurück und wurde für Ihre Bemühungen belohnt, als er, sehr leicht, seinen arm enger um Ihre Taille zog. Sein Köln, das war faszinierend in der bar, war berauschend in diesem dunklen, geschlossenen Raum. Sein muskulöser arm war sicher und stark gegen Ihre Taille und Sie legte eine Ihrer eigenen hand auf seine. Sie ließ Ihre andere hand zu Ihr fallen Seite und dann langsam und leicht streichelte sein Bein durch seine Anzughose mit den Fingerspitzen.Er flüsterte Ihr ins Ohr, als seine eigenen Finger begannen, leicht über Ihre Taille zu spielen und Bauch.Durch den Riss in der Tür sah Sie Agent Surgut aus einer Toilette über den Flur herauskommen. Er schaute sich nonchalant um, während er sich in sein korallenhemd steckte und dann sein smartphone herausnahm. Lässig lehnte er sich an die Wand und fing an, durch sein Telefon zu flippen. Maykop Hand bewegte sich langsam, aber gezielt bis Juni Körper, bis er Schröpfen einer Ihrer Brüste.“Nicht machen eine er flüsterte, als er Ihr in den Nacken nuschelte.Für einen moment hielt Sie den Atem an, musste aber ausatmen, als er begann, Ihre Brust mit seiner festen hand sanft zu streicheln. Sie war nicht tragen einen BH, und es dauerte nicht lange für Maykop zu fühlen Ihre Brustwarzen Härten unter seiner Handfläche. Durch Ihren Pullover rollte er Ihr die Brustwarze zwischen Daumen und finger. Er küsste Ihren Hals, als er Ihre Brustwarze gab eine sanfte Wendung. June drückte Ihren Körper härter gegen ihn und gab Ihrem Arsch ein wenig wackeln, als Sie spürte, wie seine Erektion in seiner Hose wuchs. Sie bewegte Ihre hand auf sein Bein und hoffte, ihm etwas zu geben Ermutigung, aber Ihre Positionierung war zu peinlich für Sie sehr weit nach oben sicherlich nicht so hoch, wie Sie wollte. Stattdessen brachte Sie Ihre hand zu dem, der mit Ihrer Titte spielte. Sie legte Sie hand auf seine und drängte ihn zum Beispiel, Ihre Brust härter zu streicheln. Er Zwang und bald drückten die beiden Ihre Titten grob im tandem. Diese ganze Zeit hielt Sie Ihre Augen fest Agent Surgut, der sich nur wenige Meter entfernt noch auf sein smartphone konzentrierte. Sie versuchte, ruhig zu sein, aber Ihre Atmung kam zerlumpt und Ihr Herz klopfte. Der Druck wurde immer größer in Ihr ein Juckreiz, der dringend zerkratzt werden musste. Ihre Muschi wurde nass und Ihre Brustwarze fing an zu Schmerzen. Sie wollte sich Maykop stellen, ihn küssen oder seine Zunge auf Ihr fühlen Nippel statt Finger.Maykop hatte sein eigenes druckgebäude. Er zog June enger gegen ihn und schob seine Hüften nach vorne, rieb seine Männlichkeit gegen Ihren Arsch schwelgte in den Weg Ihre Kurven zog synchron mit ihm. Er küsste sich bis zum Hals und knabberte und leckte Ihr Ohrläppchen. Er liebte die Art, wie Ihr Haar weich und zart Roch, mit einem erdigen Hauch.Agent Surgut hustete laut und Räuspern. Die beiden im Schrank hörten auf, sich zu bewegen und atmeten nicht mehr. Sie beobachteten durch die Tür, wie Agent Surgut sein Telefon weglegte, sein Hemd justierte und hinunterging Halle in Richtung lobby. Einmal war er außer Sichtweite, June drehte sich in den engen Grenzen des Schrankes um und Zwang Maykop zurück gegen den Wagen. Sie küsste ihn hungrig, Ihre Zunge schlug in seine Mund. Ihre Hände schlossen seinen Arsch und zogen ihn näher in Ihr Schleifen Ihre Hüfte gegen ihn.“Oh Gott, Penza“, stöhnte Sie in seinen Mund, aber dann wimmerte es kurz, als Sie ihn wegziehen fühlte.“Juni, Ich ich muss nach Agent Surgut gehen“, sagte er schmunzelnd und kämpfte offensichtlich um den Atem. „Es ist klar, er ‚ s nur seine letzten Anweisungen übertragen worden und jetzt ist er in Bewegung. Wenn ich nicht abfangen ihn, der weiß, was Chaos er verursachen wird. „June nuzzled in Maykop Hals küssen entlang seiner starken Kieferlinie. „Juni, er’s Weg. Ich kann nicht zulassen, dass das passiert.“Sie zog abrupt Weg von ihm und studierte seine Augen. Er starrte Sie einen moment lang ungeduldig an. Sie packte seine hand und zog ihn aus dem Lagerraum und zurück in den jetzt leeren Flur. Die beiden gingen schnell zurück in die lobby, glätten und anpassen Ihrer Kleidung. Die lobby war jetzt ruhig. Eine junge Angestellte an der Rezeption arbeitete an Ihrem computer. Das Geräusch des Verkehrs schwebte von außen. Agent Surgut ich stieg in einen Aufzug. Maykop und June sahen zu, wie die Tür zuschlug und der Aufzug zu steigen begann. Es war einer dieser gläsernen Aufzüge, die an der Wand zu hängen scheinen. Sie konnten Agent Surgut sieht Sie an, als er aus dem Erdgeschoss aufsteht. Maykop nahm Juni der hand. „Hier lang“, sagte er und führte Sie zur Treppe.Er nahm die Treppe zwei zu einer Zeit und Juni hatte Probleme beim aufbleiben. Nach den ersten beiden schaltungen hielt er bei der Landung an und fing an, in die Manschettenknöpfe am linken Handgelenk zu sprechen.“Das Ist Doppelt so viel wie Im Juni“, sagte er. Ihr Weg bis zur Landung. „Ich bin schließen in auf der rattenhöhle. Wiederholen, ich bin schließen in auf der rattenhöhle.“Als June ihn erreichte, wartete er nicht auf Sie, um Ihren Atem zu fangen, sondern packte Ihre hand und zog Sie mit ihm die Treppe hoch. Sie quietschte leise aus protest, als er sein Tempo beschleunigte, aber irgendwie schaffte Sie es zu halten. Bei der nächsten Landung verließen Sie das Treppenhaus und fanden sich auf die zweite Etage des Hotels. Die Aufzugstür war zu, es war leer und ein vertrautes korallenhemd verschwand in einen großen Raum.Das paar Eilte nach Agent Surgut. Der Raum, den Sie betraten, war eines dieser großen Tagungsräume hotels haben, dass in der Regel setup für Bankette oder Preisverleihungen. Dieser war zurzeit als eine Art von Kunst zeigen, die wahrscheinlich mit den Künstler-convention im hotel statt, dachte Juni. Die rauen Leuchtstoffröhren waren ausgeschaltet und stattdessen wurde der fensterlose Raum nur durch die dicht fokussierten Strahler beleuchtet, die die verschiedenen Skulpturen und Gemälde verstreut im ganzen Raum. Der Effekt war dichtes gelbes Licht in einem ansonsten dunklen Raum. Es gab ein paar Leute, die langsam um die großen herumwanderten Zimmer, wobei in den Kunstwerken. Gelegentlich würde jemand Husten oder einen ruhigen Kommentar über ein bestimmtes Gemälde abgeben.Maikop entdeckt Agent Surgut allein stehend auf der linken Seite der Raum, auf der Suche an ein Porträt einer alten Frau hängende Kleidung zum trocknen. Maykop gab June ’s hand einen squeeze und bewegte sich leicht mit dem Kopf in Agent Surgut ‚ s Richtung. Sie schaute und nickte mit dem Kopf. Dann die beiden von Sie begannen langsam unter den Kunstwerken auf der rechten Seite des Raumes zu gehen und behielten Agent Surgut die ganze Zeit im Auge.Agent Surgut schien lustlos. Er blieb nicht lange bei einem Stück Kunst einige er ging direkt vorbei mit kaum einem Blick. Maykop und June hielten mit Agent Surgut auf der anderen Seite des Raumes Schritt, als die drei von Ihnen alle Ihren Weg in Richtung der Rückseite der Ausstellung machten. In der hinteren Ecke des Raumes hielt Agent Surgut an einer Skulptur einer nackten Nymphe Baden. Sie hielt, was wie ein steingefäß aussah, das Sie aus einem Bach oder pool füllte. Maikop und Juni aus dem Augenwinkel beobachtet, wie Agent Surgut die statue genau untersuchte. Er ging langsam um ihn herum und nahm anscheinend die Schönheit des marmorstücks auf. Maykop und June wurden in der Nähe gestoppt eine große, aber mittelmäßige, Malerei einer Obstschale. Nach etwa einer minute verließ Agent Surgut die statue abrupt und ging zurück zum Ausgang. Als er zügig ging, nahm er sein smartphone aus seine Tasche. Maykop und June gingen schnell durch den Raum in Richtung der nymphenstatue.“Das muss es sein“, sagte Maykop, als Sie sich den marmornägeln näherten. „Es’s etwas über diese statue, die’s der Schlüssel zu Agent Surgut plan.“Das paar studierte die statue für einen moment, Juni bewunderte die feine Liebe des Künstlers zum detail. Es sah aus wie die Nymphe auf einer grasbewachsenen bachbank hockte bedeckt mit gefallenen Blättern. Ein paar Blätter hing in der Nymphe langen Haaren, die kaskadiert um Ihre nackten Schultern und bis zu Ihren pert Brüste. Aber die Flügel waren am beeindruckendsten. Sie waren klein, wie Schmetterlingsflügel auf dem Rücken der Nymphe befestigt. Irgendwie hatte es der Künstler geschafft, die steinflügel ätherisch erscheinen zu lassen, fast durchsichtig. Während Juni untersuchte die Vorderseite der statue, Maykop ging hinter seinem sockel herum. Er untersuchte die statue ‚ s Basis auf der Suche nach hinweisen. Er studierte die Wände in der Nähe der statue. Plötzlich fiel ihm etwas auf.“Juni, ich habe es gefunden,“ Maikop zischte aus den Schatten hinter der statue. „Kommen Sie näher an den sockel zu stehen.“Juni gehorchte und trat näher an die statue und in Richtung Maykop Stimme. „Was hast du gefunden?“Sie flüsterte.Juni sprang leicht, als Sie die Hände an Ihren Beinen fühlte. Sie schaute nach unten, um Maykop zu sehen, hockte sich in den Schatten an der Basis des Sockels, seine Hände schleichten langsam Ihre Beine hoch.“Was machst du?“ Juni stert.“Nur auf die statue schauen, “ kam die weiche Antwort aus den Schatten. „Nicht Aufmerksamkeit erregen. Ich brauche nur ein paar Momente. „Dann unter seinem Atem, fügte er hinzu, “ und dein Höschen.““Was?“ Juni sagte er ungläubig.“Schau dir nur die statue an. „June Zwang sich, die statue zu studieren, bereit, sich zu ignorieren das kitzeln als Maykop starke Hände begann langsam, leicht, aber gezielt verfolgen Sie einen Weg bis zu Ihren Beinen. Kälber, Schienbeine,Knie, Oberschenkel, Maykop hinterließ eine Spur von Hitze, als seine Fingerspitzen Ihren Weg bis unter den Saum Ihres Rockes. Als seine Finger begannen, entlang des Bodens zu verfolgen Ihr junge kurze Höschen trennte Sie Ihre Beine leicht und schaute sich dann um, um sicherzustellen, dass niemand zusah. Die anderen Leute in der Ausstellungshalle waren in die Kunst vertieft und Schienen es nicht zu bemerken was in der dunklen hinteren Ecke passierte. Maykop lief seine Hände bis Juni Hintern Wangen, leicht quetschen die Runde Hügel. Juni fühlen konnte Maykop warmen Körper gedrückt in der Nähe gegen Ihre Beine und Schritt, sein Gesicht wurde provokativ gegen Ihren Bauchnabel gedrückt. Juni Atem gefangen in Ihre Kehle, wenn Sie fühlte Maykop Finger slip unter dem Bund der Ihr Höschen und beginnen zu ziehen. Er rannte mit den Fingern am Hosenbund entlang und durchsuchte die oberen Teile Ihrer Schamhaare. Er zog langsam das Höschen über Ihre Hüften und die Spitzen Ihrer Arschbacken, necken und sorgen jeder Zentimeter neu exponierte Haut mit den Fingern, wie er ging.Sie bewegte Ihre Hüften und wackelte Ihren Boden, um ihm zu helfen, so sehr Sie es wagte, aber war schmerzhaft bewusst, wie nah die anderen Menschen im Zimmer waren zu Ihr. Sie war sich ebenso bewusst, wie nass Sie wurde und wie empfindlich Sie wurde. Ihr Fleisch stach jedes mal Maykop Finger erkundet einige neue region. Wenn seine Finger fand Ihre mons und leicht erkundet Ihre glatte Spalte gab Sie eine ruhige Wimmern. Ihre Beine schnallten ein wenig unter Ihrem eigenen Gewicht, als er über Ihre Klitoris flog und dann schnell eine finger partway in Ihre schlupfende Muschi. Sie bewegte Ihre Hüften, um an seinen Händen zu reiben, aber der Kontakt war flüchtig, als er Ihr Höschen nach unten zog und es zu früh schaffte, Sie an Ihr vorbeizuholen Oberschenkel. Er forderte Sie sanft auf, vorsichtig aus Ihrer Unterwäsche auszusteigen und dann waren seine Hände Weg, Ihr Fleisch ließ kalt und wollte mehr, als er schnell wieder in den Schatten hinter der statue verschwand nehmen Sie Ihr Höschen mit ihm. Sie Schloss die Augen und seufzte, war aber schockiert, als eine leise Stimme von hinten zu Ihr Sprach.“Es ist eine schöne Skulptur, nicht wahr? „eine Frau Stimme angeblich.June drehte sich um, um eine ältere Frau zu sehen, die ein paar Meter hinter Ihr Stand und die nymphenskulptur bewunderte.“Ja, es ist sehr Auffällig,“ Juni geschafft, obwohl Ihre Worte in der Kehle ein wenig gefangen. Sie war sehr bewusst den moschusartigen Duft Ihrer eigenen Erregung und fragte sich, ein bisschen peinlich, ob die andere Frau es auch wusste.“Ich mag besonders die Art, wie der Künstler es geschafft hat, die Wassertropfen zu machen fühlen Sie sich so flüssig, obwohl Sie aus Stein geschnitzt sind“, sagte die Frau, als Sie sehr nahe am Juni kam und Ihre Stimme zu einem flüstern ließ. „Sehen Sie dort, auf den Brüsten vor allem. „Juni hatte nicht bemerkte das Wasser vor, aber die Frau hatte Recht. Es gab Tropfen Wasser schien Kaskade unten der Nymphe Brüste. Einer der Brustwarzen, eine straffe Knospe betteln, gehänselt zu werden, hatte einen Tropfen Wasser baumelnd prekär davon. Es sei erstaunlich, räumte Juni ein, dass der Stein so geformt werden könne, dass er einen so lebendigen Eindruck von Bewegung vermittle.“Es ist wunderbar, wie der moment erfasst wurde, ein moment der ecstasy“, flüsterte die ältere Frau weiter. „Ich fühle mich fast schuldig, als wäre ich auf einer intimen Szene gestolpert, die niemand sehen sollte.“Die ältere Frau legte eine hand leicht auf Juni butt Wange und geben es ein wenig squeeze. „Oh nun,“ Ihre Stimme hellte sich auf, als Sie im Juni lächelte und zwinkerte. „Genießen Sie den rest Ihrer Nacht.““Ich werde, danke, “ Juni geschafft zu verwirren, wie die andere Frau ging langsam Weg und wieder, was muss Ihr Mann gewesen sein, die vor einem Feld von Blumen Malerei in einem Regensturm auf der anderen Seite der Halle hypnotisiert wurde.“Juni“ ein abruptes flüstern von Maykop ließ June springen, als Sie sich um die statue in die Schatten bewegte, die Ihr Herz in Ihre Brust hämmerte.“Was ist es?“Sie fragte den sockel abgerundet, um Maykop stehen zu finden gegen die Wand und Griff nach etwas über dem Kopf.“Ich brauche deine Hilfe“, sagte er, ohne sich Ihr zu stellen.Sie konnte sehen, dass er mit Ihrem Höschen und etwas, das wie ein kleines Rohr oder Rohr klettern die Wand in der Ecke des Raumes.“Was kann ich tun? „Sie kam hinter ihm her und legte Ihre Hände leicht auf seinen muskulösen Rücken. „Und was machst du?““Ich entdeckte Agent-Surgut’s plan. Diese Gasleitung wurde manipuliert. Es ist undicht tödlichen gas in das hotel. Wir müssen es stoppen.““Wie?“Sie hat alles gesagt.“Mein Gürtel, ich brauche meinen Gürtel“, sagte er durch geriebene Zähne, als er weiter mit dem Höschen zu kämpfen. „Wir müssen das Leck stoppen. Ich hatte gehofft, Ihre Höschen um das Rohr zu binden, um das gas abzuschalten, aber ich kann es nicht eng genug. Mein Gürtel sollte den trick machen. Du musst meinen Gürtel ausziehen und ihn mir geben, bevor das Leck schlimmer wird. „June drückte sich ganz nah hinter Maykop her und Griff mit beiden Händen nach vorne. Bis unter seinem anzugmantel rannte Sie mit den Fingern entlang seines Hemdes zu seiner Gürtelschnalle. Ihre linke hand nach unten gleiten, bis Sie fand seine noch steinharten Schwanz gegen seine Hose gedrückt und gab es eine gute drücken. Ihre Rechte hand löste langsam seinen Gürtel, der Winkel der Schnalle machen, was schien wie ein unglaublich lautes Geräusch in der ruhigen Halle. Sein Gürtel baumelnd offen lassen, verfolgt June einen Umriss um diese Beule in seinem Schritt und war erfreut, als es begann, mehr zu versteifen und wachsen unter Ihren Fingerspitzen. Mit Fingern und Handfläche massierte Sie sanft die härtende Beule auf und ab, sanft, aber fest drückte sein Paket immer wieder. Sie hörte Maykop einen Kloß im Hals schlucken. „Beeil dich, June, ich brauche meinen Gürtel“, hustete er aus.Während Ihre linke hand weiter massieren und erkunden der Schwanz streckte sich nun offensichtlich gegen seine Hose, June benutzte Ihre Rechte hand, um seinen Gürtel frei zu ziehen. Der Gürtel flüsterte gegen den Stoff seiner Hose, als er frei von um seine Taille kam.Sie reichte es bis zu ihm, er bekam zu arbeiten wickeln den Gürtel um das Rohr in einer komplizierten Peitsche trat Er dann zurück, um seine Arbeit zu bewundern, das ist, wenn June zog um an die front von Maykop. Sie gab ihm ein bleibender Kuss, dann hockte er sich nieder. Mit gepflegten Fingernägeln entpackte Sie schnell seine fliege, Griff in seine Hose und fischte seinen Schwanz aus. Ein wenig überzeugungsarbeit hat alles aus seiner Hose rausgeholt. Sie hielt sein erigiertes Mitglied in der hand und leckte vorläufig den Kopf, das Zwang ein kleines Stöhnen von ihm. Maykop nahm eine Pause von der Arbeit an der Pfeife und blickte auf June, der böse lächelte ihn, bevor Sie Ihre Lippen um seinen Schwanz wickeln und gierig saugen. Maykop beugte seine Hüften und schob mehr von seinem Schwanz in Juni nass, warmen Mund. Sie wirbelte Ihre Zunge um die Spitze seines Schwanzes und streichelte ihn gemächlich mit Ihrer hand, als Sie hart saugte.June verlor sich in dem, was Sie Tat. War es Minuten oder Stunden, in denen Sie Maykop erfreute? Sie wusste nicht, oder Pflege. Aber Sie war plötzlich zurück in die Realität gebracht, als Sie spürte, dass seine Hände Ihre Haare packen. Sie Griff mit Ihren Händen herum, packte seinen festen Hintern und zog ihn Ihr näher, als Sie ihn weiter saugte. Maikop wurde in Himmel, gerade diese wunderschöne Frau geben ihm einen der besten angenehmen Momente seines Lebens. Er konnte den Druckaufbau in seinen Bällen spüren, als ein vertrautes Kribbeln begann, seine Beine zu bewegen. Er wollte Sperma, aber er wusste, er konnte nicht. Nicht hier. Noch nicht. Er zog härter mit Juni ‚ s Haar, gab es ein knallen Lärm, der in der Galerie zu echo schien, wie Sie widerwillig loslassen von ihm. Maikop zog Sie zu Ihren Füßen hoch. Sie prallte ihn an, Ihre Lippen sendeten ihn mit leidenschaftlicher Hitze an.“Wir müssen Los, June.““Warum, Pensa? Lass mich dich fertig machen“, sagte Sie zwischendurch.“Wir haben zu raus hier, bevor Agent Surgut herausfindet, was wir getan haben“, sagte er und schob Sie sanft von ihm Weg, legte seinen Schwanz wieder in seine Hose und Nachjustierung seiner Kleidung. „Wer weiß, was das ist Drecksack würde dir tun, wenn er herausfindet, dass du mir geholfen hast, seinen plan zu vereiteln. Ich kann nicht riskieren, dass. Ich muss dich jetzt sicher hier rausholen!“Mit einem letzten schnellen, heißen Kuss auf den Lippen, nahm Maykop Juni durch die hand und führte Sie zurück durch die Kunstgalerie. Als Sie den Ausgang erreichten, führte er Sie direkt zum Aufzug. Als Sie in den Aufzug traten, drückte Maykop den Knopf für den 27. Juni sah ihn an…Agent Surgut ging direkt auf Sie zu, schnell. Ihre Augen trafen sich und Sie spürte einen leichten Anflug von Panik. Sie drückte schnell die“ Tür Schließen “ Taste mehrmals in schnell Nachfolge bereit, die Aufzugstür zu schließen. Es schien, als würde sich die Tür in Zeitlupe schließen, und als Sie sich verengte, nahm Agent Surgut das Tempo auf und hob seine hand, um Ihre Aufmerksamkeit zu erregen.Als die Aufzugstüren verschlossen sich und Agent Surgut verließ Den Flur, Sie hörten ihn sagen: „Hey! „Dann begann der Aufzug zu steigen. Das einzige Geräusch war das Brummen der Aufzug Maschinen. Juni und Maykop sah sich erleichtert an. Dann fegte die Leidenschaft füreinander und Sie küssten sich bald fieberhaft, Hände erforschten einander ‚ s Körper. Als Jane den Kuss abbrach Maykop zu nuzzle Juni Hals Sie fragte ihn, “ Wo bist du mich?““Wir können in mein Zimmer gehen, es wird sicher sein,“ er murmelte von Ihrem Hals.“Nein“, sagte Sie, als Sie den Knopf für die 26. Stock. „Wir gehen auf mein Zimmer. Ich bin sicher, Agent Surgut weiß genau, in welchem Raum Sie wohnen. Warum sollte er nicht? Das ist wahrscheinlich das erste, was er herausgefunden, als er erfuhr, Sie waren auf seine Schwanz. „Maykop brach Weg, “ Sie ‚re wahrscheinlich Recht,“ er sagte, als er ging dann auf Ihr Ohr knabbern und lief eine hand Ihren Rock und schröpfte Ihren nackten Arsch.“Wir gehen auf mein Zimmer. Das wird sicher sein,“ Juni sagte.Als die aufzugsglocke ertönte, richteten die beiden Ihre Kleidung aus, als sich die Tür öffnete, gingen Sie beiläufig, aber schnell den Flur hinunter zu Zimmer 2618. June benutzte Ihre Schlüsselkarte, um zu entsperren die Tür und führte ihn hinein. Er Schloss die Tür und spähte sofort durch das Guckloch.“Ich denke, wir sind sicher“, sagte er. „Ich glaube nicht, dass er uns gefolgt ist.“Als er sich umdrehte, warf sich June in seine Arme und drückte ihn hart gegen die Tür. Sie nahm etwas wind aus Maykop, Ihr Mund verschlang hungrig seine, während Ihre Hände an seinen Kleidern zu reißen begannen. Er trat auf der Raserei und bald Sie waren beide nackt, Ihre Kleidung verstreut über den Boden. Er schob Sie zurück auf das Bett. Sie fiel mit einem Quietschen aber nicht Zeit zu fangen Ihr Atem bevor er begraben sein Gesicht zwischen Ihr Oberschenkel und fing an, an Ihren Schamlippen zu Läppen. Sie Schloss Ihre Augen, wölbte Ihren Rücken und hob Ihre Hüften leicht vom Bett, um ihm besseren Zugang zu Ihrem heißen Zentrum zu geben. Maykop machte lange, langsam leckt und Ihre Muschi hinunter, an Ihrer zarten Klitoris jedes mal, wenn er die Spitze Ihres Geschlechts erreicht. Seine Hände kneten Ihre inneren Oberschenkel und Arschbacken und zogen Sie näher in seinen Mund, hungrig vor not. June schröpfte Ihre eigenen Brüste und begann Ihre Brustwarzen zu quetschen und zu Bearbeiten. Ihre Atmung kam in flachen Keuchen als Maykop Zunge weiterhin über Ihre Muschi spielen. Als er einen finger rutschte in Ihr und konzentrierte seine orale Aktion auf Ihre empfindliche Klitoris, Sie ließ einen Schrei der Ekstase.“Oh, genau wie diese Penza. Nicht aufhören. Was auch immer Sie tun, nicht aufhören.“Er nicht. Seine Zunge schlug zurück und her über Ihren nub, während sein finger in Ihrer engen Fotze herumwirbelte. Er konnte die Spannung in Ihrem Körper spüren. Ihr Gesicht war geschrubbt, Ihre Hände quetschten grob Ihre eigenen Titten. Es war der schönste Anblick, den er je gesehen hatte. Dann ließ Sie einen Schrei aus, drückte Ihre Schenkel fest gegen die Seiten seines Kopfes und schob Ihre Muschi hart gegen seinen Mund, als Sie kam.Er hielt leckte Sie, bis sich Ihr Körper unter ihm zu entspannen begann, dann drehte er Sie auf den Bauch, Ihre Beine breiteten sich aus und Ihr Arsch hob leicht von der Matratze. Er Stand hinter Ihr und bewunderte die Aussicht von Ihre Muschi, offen und Einladend, von Ihrem kleinen Arsch Loch bedeckt, zwinkerte auf ihn wie eine kleine ungeöffnete Knospe. Mit einer hand massierte er Ihre Arschbacke. Mit seinem anderen führte er seinen Schwanz in Ihren geilen slick Muschi. Er schob den ganzen Weg in einen Schlag und fing dann langsam an, in und aus Ihr zu ficken. Während er Tat, drückte er seinen Daumen fest gegen Ihren Arsch Loch, nur ein wenig Druck, massieren Ihre Knospe in kleinen Kreisen. Er spürte, wie Sie sich unter ihm festzog und hörte, wie Sie ein sanftes Stöhnen ausstrahlte. Er drückte seinen Daumen ein wenig härter und fickte in und aus Ihrer Muschi ein wenig schneller. Es didn’t es dauert lange, bis er freikommt. Mit einem letzten Schlag drückte er so weit er konnte in Sie hinein und gab ein Grunzen, als er hart kam. Sie fühlte seinen heißen Samen leer in Sie und Sie geballt Ihre Muschi enger um seinen Schwanz.Er brach auf Ihr zusammen, küsste den Nacken und rieb seine Hände auf und ab Ihren Körper.“Oh, Juni. Dass. War. Erstaunlich.“er sagte endlich.“Es war sicherlich Maikop. Pensa Maikop.“Am nächsten morgen, Juni und Maykop gekleidet und ging hand in hand zum Aufzug, bis in die lobby und bis zum Hotel’s Rezeption. Ein junger Mann begrüßte Sie.“Ah, Herr und Mrs. Walker. Es ist gut, Sie wieder zu sehen. Wie war dein Aufenthalt diesmal?““Toll, wie immer, Jimmy,“ sagte Mike. „Die Räume, die Sie bekam, waren für uns einfach perfekt.““Wie geht es deiner Schwester, Jimmy?“ Jane sagte, als Mike seine Kreditkarte aus seiner Brieftasche fischte. „Mag Sie das college?““Das ist Sie, Mrs. Walker. Sie hat eine tolle Zeit in der Schule. Ich sage Ihr, du hast Hallo gesagt. „Jimmy lief den Kredit er forderte einen Notarzt, der Ihnen helfen sollte, ein Taxi zu rufen.“Werden wir uns bald Wiedersehen? „er fragte, als Mike und Jane zur Tür gingen.“Du kannst auf diesen Jimmy Wetten, “ Mike angeblich. „Wahrscheinlich in einem Monat oder so. „“Sollte ich Ihren Aufenthalt jetzt planen?““Nein, keine Sorge darüber. Ich rufe an, wenn ich die Daten kenne.“Und damit, Mike Walker nahm seine Frau hand und führte Sie aus des Hotels zum Taxi warten draußen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*